Buchbesprechung: Tier, Pflanze oder Mineral, Dr. Eva Lang

 

Tier, Pflanze oder Mineral 
Dr. Eva Lang
 
Das Auffinden des homöopathischen Similimums steht und fällt mit der Anamnese und der anschließenden Fallanalyse. 
Sowohl bei der Anamnese, vor allem aber bei der Fallanalyse können uns viele verschiedene Aspekte einer Fallbetrachtung helfen. So können wir suchen nach
1. einem Leitsymptom
2. einer Causa
3. einem Hinweis auf eine Arzneimittelessenz
4. einer deutlichen miasmatischen Belastung
5. einem alten Symptom, das den Patienten sein Leben lang begleitet u.a.m.
 
An Hand von 50 Fällen wird jeder Fall in Form der Anamnese dargestellt, durch analysiert und die in Frage kommenden Arzneimittel gegeneinander differenziert, so dass sich letztlich das Similimum zeigt.
 
Dabei kann der Leser/die Leserin zunächst den Fall an Hand der Anamnese für sich analysieren, zum Arzneimittel finden und anschließend mit der dargestellten Analyse und dem aufgezeigten Arzneimittel vergleichen. 
 
So bietet das vorliegende Werk eine gute Möglichkeit Anfängern und auch fortgeschrittenen Homöopathen Anamnese und Analyse zu üben und den differentialdiagnostischen Blick für Arzneimittel zu schulen.
 
Die Autorin:
Dr. Eva Lang, Apothekerin, Heilpraktikerin in eigener Praxis mit den Schwerpunkten klassische Homöopathie und Psychotherapie. Sie befasst sich seit 1985 mit der Homöopathie und bildet seit 15 Jahren in eigener Schule (Hufeland Schule Senden) nach den SHZ Richtlinien in klassischer Homöopahtie aus. 
Ihre Ausbildungsschwerpunkte sind die Grundausbildung, Weiterbildung und Supervision. Frau Dr. Lang veröffentlicht in verschiedenen Fachzeitschriften und ist Autorin des Buches „Homöopathische Differenzialdiagnose bei häufigen Erkrankungen“ (Hippokrates, Best.-Nr. 87256). 
 
Verlag Peter Irl
Share Button