Homöopathische Arzneigeschichten zum Hören und Staunen

Die Materia Medica und die Fülle an Informationen rund

um ein Arzneimittel sind so vielfältig, dass es im Leben nicht ausreicht diese nur ein paar Mal zu lesen und auswendig zu lernen.

Die moderne Hirnforschung (Prof. Gerald Hüther), hat bahnbrechend in den letzten 10 Jahren bewiesen, dass

sich ein Mensch wichtige Informationen am besten und nachhaltigsten merken kann, wenn sie mit spannenden Bildern, begeisternden Geschichten und tiefen Empfindungen „unter die Haut“ gehen.

Zu den Hörproben »

Das ist das Anliegen dieser immensen Fleißarbeit von Beatrix Szabo, Barbara Krohn und dem Schauspielerteam die zum Gelingen des Hörbuchs beigetragen haben.

 

Der Inhalt
Das Hörbuch besteht aus 2 CDs. Das Cover ist hochwertig und robust gestaltet. Die erste CD hat eine Spieldauer von 49 Minuten und enthält berührende Geschichten zu Aconitum, Calcium carbonicum, Belladonna, Aurum, Apis, Kalium bichromicum, Pulsatilla, Nux vomica, Ignatia, Causticum, Thuja occidentalis, Chamomilla und Gelsemium. Die zweite CD dauert etwa 69 Minuten und enthält spannende Texte zu Colocynthis, Ipecacuanha, Opium, Arnika, Argentum nitricum, Carcinosinum, Lycopodium, Sulfur, Hyoscyamus, Silicea, Alumina, Platinum metallicum und Conium. Ein „one more thing“ ist ein kleines Büchlein, dass zu jedem Arzneimittel wichtige Rubriken aus dem Repertorium enthält. Diese kann der Übende selbst beim Anhören schnell nachschlagen und somit seinen Lernerfolg noch mehr erhöhen.

 

Ein Hörbuch von Beatrix Szabó und Barbara Krohn

Sprecher : Jens Falck, Michael Haake, Barbara Krohn und Bettina Schönenberg
Überarbeitung und Rubriken: Catherine Weitzdörfer
Aufnahmestudio: einhörn.media, Tilman Grimm
Grafik und Layout: Büro Gegensatz, Christine Kammhuber
Herausgeberin Beatrix Szabó
Selbstverlag: ISBN 978-300-045189-8
Zu Beziehen über: www.homoeopathie-regensburg.de

 

Die Autorinnen
Die Herausgeberin, Beatrix Szabó, Jahrgang 1962 arbeitet seit 1995 in eigener klassisch homöopathischer Praxis, zuerst in Lüneburg und dann in Regensburg. Dort gründete sie 1998 zusammen mit Oliver Müller das Regensburger Institut für Klassische Homöopathie, das heute eine überregionale SHZ – zertifizierte Ausbildungsstätte ist. Im Bereich der Homöopathie und auch in der Psychotherapie erarbeitete sie sich eine Fülle an Wissen. Engagiert sich seit Jahren für HOG (Homöopathen ohne Grenzen) in Mazedonien und bei der ZIST (Zentrum für persönliche und berufliche Fortbildung und Entfaltung menschlichen Potentials). Seit 2013 ist sie an der University of Central Lancashire (UCLan) für den Studiengang „Master of Science in Homeopathy“ immatrikuliert. Ihre Aufzeichnungen und ihre Ideen diese als Hörbuch zum hirngerechten Lernen zu entwickeln waren für ihre bekannte Mitautorin und Schriftstellerin Barbara Krohn Grund genug, um bei der Textausarbeitung lebendig und spannend mitzugestalten. Die Schriftstellerin Barbara Krohn arbeitet seit Jahren als Dozentin für Kreatives Schreiben in Regensburg (http://www.kreatives-schreiben-regensburg.de/barbarakrohn.html). Sie ist gebürtige Hamburgerin und lebt seit über 20 Jahren in Regensburg. Ihre langjährigen Erfahrungen als Schriftstellerin, Krimiautorin und Lyrikerin kamen den „Homöopathischen Arzneigeschichten“ sehr zugute.

 

Zusammenfassung
Beatrix Szabó und ihrem Team ist mit den vorliegenden „Homöopathischen Arzneigeschichten“ ein feines Hörwerk gelungen. Diese Materia Medica konzentriert auf das Wesentliche, hochprofessionell gesprochen und in bester Tonqualität wird nicht nur die Herzen der deutschsprachigen Homöopathen erobern. Sie eignet sich in meinen Augen auch für anderssprachige Kolleginnen und Kollegen, die damit die Muttersprache der Homöopathie auf spannende, unterhaltsame Art und Weise mit Freude erlernen können. Auch didaktisch im Unterricht sind solche Geschichten als Einführung zum Appetit anregen sinnvoll einsetzbar. Wer die Geschichten hört, wird Lust auf mehr bekommen und sein Forscherdrang wird vermutlich spielerisch tiefer und tiefer in die Materia Medica eindringen wollen. Ich hoffe, dass Beatrix Szabó und ihrem Team noch viele weitere Geschichten einfallen und kann mir vorstellen, dass es potentiell eine begeisterte Hörerschaft dafür geben wird.

Share Button