Q – Potenzen, Claudia Grothus



Wenn Sie sich schon lange gefragt haben, was es eigentlich mit diesen Q-Potenzen auf sich hat, was demgegenüber eigentlich LM-Potenzen sind und warum das alles so höllisch kompliziert sein muss in der Homöopathie, – dann haben Sie jetzt mit diesem Buch die Lösung für Ihre Fragen in der Hand.

 
Das „Lernbuch Q-Potenzen“ ist genau richtig für Sie, wenn Sie sich der Ausbildung zur Homöopathin oder zum Homöopathen befinden, oder in Ihrer bereits laufenden Praxis erst wenig oder keine Erfahrungen mit Q-Potenzen gemacht haben. Sie können Schritt für Schritt lernen, die Q-Potenzen lege artis einzusetzen und das Buch dann als übersichtliches Nachschlagewerk zur Begleitung laufender Fälle nutzen.
 
Dieses Arbeitsbuch ist mit einer übersichtlichen Navigation und sehr klar gegliederten Kapiteln, sowie viel Platz für eigene Notizen versehen, so dass Sie immer schnell genau die Information finden, die Sie gerade für Ihre Praxis benötigen. 
 
Im Anhang finden Sie einen Organon-Teil, der es Ihnen erlaubt, nur mit einem Buch zu lernen, denn die entscheidenden Paragraphen aus dem Organon 5 und Organon 6 sind dort zum Nachschlagen im Originalwortlaut verzeichnet.

 

Verlag Peter Irl
Share Button